Frühlingswiese und „Reforma“

Kaum zu glauben, aber wahr - die Frühlingswiese geht ins 16. Jahr!

Noch nie haben sich so viele Betriebe für die Eisleber Frühlingswiese beworben, wie in diesem Jahr. Dies spricht in erster Linie dafür, dass die Qualität der Frühlingswiese sich immer weiter herumspricht und vor allem immer besser wird.

Nunmehr sind wir von Seiten der Schausteller- und Händlerbetriebe komplett ausgebucht. Und das in einer Qualität, die sich mehr als sehen lassen kann. So schaukelt in diesem Jahr erstmals die Riesenschaukel „Hyper X“ der Firma Rausch aus Berlin genauso auf der Frühlingswiese, wie auch erstmals der „Schinderhannes“ der Firma Friedt aus Lemgo seine legendären Steaks zur Frühlingswiese anbieten wird.

Aber auch die zeitgleich stattfindende Handwerkermesse „Reforma“ wird mit neuen und  innovativen Ausstellern punkten. Im Rahmen der Feierlichkeiten des 100-jährigen Bestehens der Maler- und Lackierer-Innung SGH-Mansfelder Land, werden sich die Betriebe in geballter Kraft vorstellen. Der Steinmetzbetrieb Kleffel aus Roßla (erstmals auf der Reforma) mit seiner speziellen  Handwerkskunst wird auf über 100 m² zeigen, was aus Stein alles herzustellen ist. Darüber hinaus wird es bei den Messehallen Veränderungen bei der Bebauung geben, die die Qualität und das Interesse steigern werden. Hier werden sich in einem Teil, der sogenannten Messehalle 1,  mehrere Firmen vorstellen, die gleichzeitig noch Ausbildungsplätze für 2013 zur Verfügung haben.
Dagegen ist das Freigelände schon fast ausgebucht, was auch hier für ein großes Interesse spricht.

Die ersten Aufsteller in übergroßen Formaten sind an den Einfahrtstraßen der Lutherstadt nicht zu übersehen, die auf dieses Ereignis aufmerksam machen.  

Mehr unter www.eisleber-frühlingswiese.de