Handwerkermesse

Reforma erstmalig mit Messebühne

Mit über 80 Ausstellern, davon 29 neuen Firmen, mit neuem „Know-how" wie der Messe-Bühne mit Moderation und Programm, präsentiert sich die Handwerkermesse „Reforma" 2017. Sie ist regional die größte und eine der beliebtesten Handwerks-, Verkaufs- und Erlebnismessen in Sachsen-Anhalt, denn in Verbindung mit der Frühlingswiese als Volksfest zieht sie weit mehr Besucher an als andere fachbezogenen Messen.

Neu auch zu erleben, auf einem 60 m²-Stand des Holzimpulszentrums wird die heimische Forst- und Holzwirtschaft vorgestellt, denn sie ist das Rückgrat der regionalen Wirtschaft im ländlichen Raum. In Sachsen-Anhalt finden in diesem Wirtschaftszweig rund 18.000 Menschen Lohn und Brot. Das Holzimpulszentrum möchte mit Vertretern der regionalen Forst- und Holzbranche innovative Produkte und Dienstleistungen rund um Wald und Holz vorstellen und den Besuchern der Reforma ein breites Spektrum an Informationen zur Verfügung stellen. Das ist jedoch nur ein Teil des gesamten breiten Messespektrums. Bei der diesjährigen regionalen Messe in der Lutherstadt Eisleben werden sich das heimische Handwerk und andere Gewerbezweige präsentieren – Prototypen und Erprobtes, Einzelstücke mit Wow-Effekt, jede Menge Must Haves von Handwerks- und Dienstleistungsbetrieben, Beratungsstellen, Verbänden und Organisationen des Handwerks, die ihre Produkte und Dienstleistungen rund um das Thema Bauen und Wohnen vorstellen. Ein umfangreiches Angebot zu den sieben Angebotsschwerpunkten Energie, Sicherheit, Komfort, Garten, Lifestyle, Bauen und Hobby wird auch hier wieder vorrangig angepriesen. Auf der Messe-Bühne an dem Gemeinschaftsstand der Stadtwerke Lutherstadt Eisleben GmbH, der Wohnungsbaugesellschaft der Lutherstadt Eisleben mbH und der Stadt Lutherstadt Eisleben selbst, stellen sich die Firmen zu neuen oder speziellem Produkten oder Dienstleistungen noch gezielter vor. Moderator Dirk Fuhlert führt neben kleinen Spielrunden durch das abwechslungsreiche Programm.