Betriebsausschuss und Stadtrat stimmen Bau Wiesenfesthalle zu

Nachdem Betriebsausschuss und Stadtrat dem Vorhaben des Eigenbetriebes Märkte zum Bau einer Wiesenhalle zugestimmt haben, wird nun das Planverfahren zur Errichtung dieser Markt- und Veranstaltungshalle eingeleitet.

Der Eigenbetrieb hat in erster Linie selbst an solch einer festen Halle Eigenbedarf, so als Messehalle zur Frühlingswiese und als Festzelt zum Wiesenmarkt. Natürlich wird diese aber auch an interessierte Dritte weiter vermietet, denn mit der Halle können noch andere Veranstaltungen  ganzjährig durchgeführt werden, wie Konzerte, Jugendweihefeiern, Kino, Tanzturniere u.v.m., für die früher z.B. das ehemalige Kulturhaus zur Verfügung stand.

Die künftige Wiesenhalle soll eine Größe von 50x30 Meter Nutzungsmaß haben und 6 bis 8 Meter hoch werden. Das ganze Objekt soll barrierefrei sein, sowie mit einem Nebengebäude für sanitäre Anlagen und einem großzügigen Eingangsbereich ausgestattet werden.

Die Nachfrage nach einer Halle mit dieser Kapazität im Mansfelder Raum ist enorm. Sie wäre damit die größte in der Region und könnte aufgrund der zahlreichen Nutzungsmöglichkeiten, die sich jetzt noch gar nicht alle erschließen lassen, zur Aufwertung der Stadt und des Landkreises beitragen.
Somit bietet die Wiesenhalle ein Alleinstellungsmerkmal und sorgt mit diesem Effekt auch zur Ankurbelung der Wirtschaft und des Tourismus, weil man sich wieder mehr Gäste und Besucher in die Stadt holt.

Michalski
Betriebsleiter

Zurück

Einen Kommentar schreiben