Schützenkönig 2018

wurde Schützenbruder Frank  Seidensticker vom Schützenverein Augsdorf von 1992 zu Augsdorf

Nach dem 260. Schuss stand der 20. Wiesenschützenkönig fest. Zur 497. Eisleber Wiese errang diesen Titel der Schützenbruder Frank Seidensticker. 1953 ist er in Hettstedt geboren, dort aufgewachsen und zur Schule gegangen.

Er ist verheiratet, hat 3 erwachsene Kinder und 3 Enkel. Von Beruf ist er Bäckermeister. In diesem Beruf war Frank Seidensticker 1997 als Ausbilder für gehandicapte Jugendliche und junge Erwachsene tätig. Als pädagogischer Mitarbeiter leistete er ab 2008 Tätigkeiten in der Erwachsenenbildung in verschiedenen Berufsbildungswerken.
Seit 2009 ist er Mitglied im Schützenverein Augsdorf und seit mehreren Jahren, als Leiter für Personal und Ausbildung, auch Vorstandsmitglied. Um den Schießsport erfolgreich auszuüben, ist seiner Meinung nach außer regelmäßigem Training und technischem Sachverstand ebenso eine gewisse innere Gelassenheit und Ausgeglichenheit, Ruhe, Konzentration und Körperbeherrschung notwendig.
In den vergangenen Jahren hat er aktiv in verschiedenen Schießsportdisziplinen auf Kreisebene und im Verein teilgenommen. So hat er verschiedene schießsportliche Erfolge errungen. Hier sind vordere Platzierungen bei Kreismeisterschaften, bei Pokalschießen und bei Vereinswettkämpfen zu nennen. Den Titel als Schützenkönig im Verein errang er 2011.
Um seinen Verein zu vertreten, ist ihm die Teilnahme am Wiesenvogelschießen immer besonders wichtig. Auch hier konnte er 2011 mit dem Abschuss der Krone einen Erfolg erzielen. Sein Engagement wurde auch vom Landesschützenverband durch die Verleihung der Verdienstmedaille in Bronze sowie der Traditionsmedaille in Bronze gewürdigt.
Besonderer Stolz und große Freude erfüllt ihn, den Titel des 20. Wiesenschützenkönigs errungen zu haben, zumal seine Kinder und Enkelkinder unter den Zuschauern waren. Der Zusammenhalt und die Verbundenheit in der Familie, als Kraftquell, hält er für sehr wichtig.
An dieser Stelle gilt sein besonderer Dank seiner Ehefrau für ihr Verständnis und ihre Unterstützung zur Ausübung seines Hobbys. Jetzt im Ruhestand investiert Schützenbruder Seidensticker viel Zeit in und für den Schützenverein sowie bei der Teilnahme an schießsportlichen Veranstaltungen. Im Verein kann er seine Erfahrungen und Kenntnisse weitergeben.
Für die Dauer bis zum nächsten Wiesenmarkt wird Frank Seidensticker nun die Schützenkette mit Stolz tragen, seinen Verein und die Lutherstadt Eisleben zu verschiedenen offiziellen Anlässen vertreten.


Weitere Titelverteilung – 20. Vogelschießen 2018:

Linker Flügel Schützenschwester Silvia Laue, Schützenverein Beyernaumburg 1992 e.V.
Rechter Flügel Schützenbruder Sven Böttner, Bergmannschützenkompanie Hettstedt 1860 e.V.
Zepter Schützenbruder Stefan Voss, Schützenverein Tilkerode-Abberode 1925 e.V.
Reichsapfel Schützenbruder Jürgen Bärwinkel, Schützengesellschaft Halle-Neustadt von 1603 e.V.
Krone Schützenschwester Christel Köhler, Schützenkompanie Goldene Aue Roßla e.V.
Linke Kralle Schützenbruder Frank Schneider, Schützenkompanie Sangerhausen 1571 e.V.
Rechte Kralle Schützenbruder Jens Klötzer, Bergmannschützenkompanie Hettstedt 1860 e.V.
Schwanz Schützenbruder Gerd Fechner, Schützenverein Gerbstedt und Umgebung 1404 e.V.

Herzlichen Glückwunsch!