Startseite

Mittelalterliches Spektakel zu Ehren von Martin Luthers Geburtstagsfest

 Eine Stadt und ihre Bürger feiern ihren Sohn, Martin Luther, anlässlich seines Geburtstages. Ein Mittelaltermarkt auf dem historischen Marktplatz der Stadt nimmt Sie dafür mit auf eine Zeitreise in das Spätmittelalter. So wie damals ist auch unser Markt frei zu besuchen. Tauchen Sie ein in eine längst vergangene Zeitepoche. Erleben Sie altes Handwerk der Steinmetze, Böttcher, Besenbinder, Bogenbauer, Zinngießer, Holzschnitzer, Kerzenzieher und Seifengießer. Fiebern Sie mit bei Schaukämpfen der Bogenschützen und Rittersleute. Lauschen Sie der unbekannten Musik von mittelalterlichen Instrumenten und dem Gesang der Spielleute. Aber Vorsicht: Gaukler und Vagabunden versuchen Sie um ihre hart ersparten Taler zu bringen. Auch die Schattenseiten des Mittelalters können auf einer Folterbank erlebt werden. Deftige Speisen, wie Spanferkel am Spieß, werden über offenem Feuer knusprig gebraten. Frischer Gerstensaft fließt vom Fass in den Humpen und dann direkt in die trockenen Kehlen der Besucher des Marktes. Freuen Sie sich auf die Eröffnung des Marktes am Freitag um 15 Uhr mit einem stilvollen Umzug. Der hohe Rat der Stadt, Gäste aus nah und fern und natürlich Martin Luther und seine Eltern werden in prächtigen Gewändern mit Musikanten, Gauklern und Händlern in einem Festumzug zu Ehren Luthers Geburtstag vom Knappenbrunnen auf den Markt ziehen. Ein besonderer Genuss für alle Sinne ist das mittelalterliche Marktgeschehen. Hier wird noch lautstark wie auf dem Basar gehandelt und um den Preis der Ware gefeilscht. Seltene Stücke, Silber- und Perlenschmuck, prächtige Stoffe, irdische Krüge und Töpfe oder Laternen - die umfassende Palette der mittelalterlichen Marktstände wird nicht nur Besucher anziehen, die ausgefallene Artikel erwerben wollen, sondern es werden für unsere Gäste eine Vielzahl von kulinarischen Spezialitäten, typisch mittelalterlichen Gerichten, Leckereien und Speisen angeboten. Das süffige Kirsch-Bier, Honig-Met und viele Weine werden ebenfalls zum Gelingen des Festes beitragen. Die große Luthertafel, die nach dem Umzug am Sonntag um 14 Uhr beginnt, wird einen erlebnisreichen Höhepunkt darstellen. Martin Luther bittet sein Gefolge, den hohen Rat der Stadt und die Gäste des Luthertreffens sowie das Volk, an seiner Tafel Platz zu nehmen und sich mit den anderen Gästen den 11 Meter langen Stollen zu teilen. Theater- und Spielleute werden an der Tafel für Kurzweil sorgen und die Gäste unterhalten. So wird das Geburtstagsfest Martin Luthers in seiner Heimatstadt zu einem schönen, unvergesslichen Erlebnis.