Vogelschießen - 20. Jubiläum in 2018

Holzvogel

Appell, Schützenumzug und Vogelschießen am 15.09. ab 09.00 Uhr

In diesem Jahr begehen wir bereits das 20. Jubiläum des Wiesen-Vogelschießens seit dessen Wiedereinführung nach der Wende in Deutschland. Es findet immer am Wiesensamstag statt. Mit über 20 teilnehmenden Schützenvereinen und ca. 300 Schützenbrüdern und -Schwestern hat sich dieses Vogelschießen zur größten Veranstaltung dieser Art in ganz Sachsen-Anhalt entwickelt. Heute veranstalten die Schützenvereine das Wiesen-Vogelschießen, um einen jährlichen Schützenkönig zu ermitteln; und ganz nebenbei stehen das Vergnügen an einem fordernden Sport und am Wettkampf, aber auch die Freude an Geselligkeit im Vordergrund, und dieses Treffen zur Wiese bietet hierfür die beste Gelegenheit. Ab 9 Uhr beginnt das Stellen der Vereine auf dem Marktplatz, bevor um 9.20 Uhr die Festreden gehalten werden und 9.30 Uhr eine feierliche Fahnenweihe aus Anlass des 20. Vogelschießens beginnt. Dazu wird der Präsident des Landesschützenverbandes Sachsen-Anhalt gemeinsam mit unserer Oberbürgermeisterin die extra hierfür angefertigten Jubiläumsbänder an alle teilnehmenden Fahnenabordnungen der Schützenvereine überreichen. Anschließend setzt sich der Schützenumzug mit musikalischer Begleitung durch einen Spielmannszug und eine Schalmeienkapelle vom Markt über den Plan, durch die Lindenallee übers Festgelände in Richtung Schützenplatz neben dem großen Festzelt in Bewegung, um schließlich auf dem Gelände der Hundesparte Aufstellung zu nehmen. Ein Böllerschuss aus einer Kanone signalisiert den Beginn des Wettkampfes, der wie immer spannend und manchmal auch hochdramatisch verlaufen kann, bevor gegen ca. 14 Uhr ein neuer Wiesen-Schützenkönig für ein Jahr Amtszeit bis zur nächsten Wiese ausgerufen wird. Traditionell wird ihm von seinem Vorgänger die Schützenkette überreicht, und auch die weiteren Gewinner werden mit den entsprechenden Insignien und einer Urkunde ausgezeichnet.